Unsere Website verwendet Cookies, um das Nutzungsverhalten auf dieser Website zu verbessern. Wenn Sie unsere Website weiter nutzen, erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden, wie in unserer Datenschutzerklärung detailliert.

Unsere Marken

Von klein bis groß - alles dabei!

Wir verkaufen alle gänigen Reifenmarken und -größen. Selbst LKW-Reifen oder Forstwirschaftsreifen sind für uns kein Problem.

Sie haben eine Wunschmarke die nicht in unserem Sortiment sein sollte? Auf Wunsch bestellen wir Ihre Reifen der gewünschten Marke.


Wintersaison 2019/20

Sicherheit geht vor - vor allem im Winter!

Winterreifen bringen laut den Herstellern ab 4 mm nicht mehr die vorhergesehene Leistung, deswegen ist es wichtig, früh genug auf neue Winterreifen zu wechseln. Wir beraten Sie gerne, denn uns ist Ihre Sicherheit sehr wichtig.

Vertrauen Sie auf unsere meist verkauften Marken wie Continental, Uniroyal, Semperit, Hankook oder Gislaved. Natürlich bieten wir auch Marken wie Michelin, Goodyear und Dunlop an.

Jetzt schon bestellen, denn Vorsorge ist besser als Nachsorge.

 

Wir bitten um Verständnis, dass während Der Wintersaison Reifen nur auf Termin gewechselt werden können. Für einen Termin können sie sich persönlich, telefonisch oder per Mail bei uns melden.


Sind Allwetterreifen eine Alternative?

Allwetterreifen - der Reifen für jede Jahreszeit

Was ist Allwetter überhaupt?

Allwetterreifen sind für jede Jahreszeit gemacht, für die kalte und Warme. Ihre Gummimischung ist somit ein Kompromis aus Winter und Sommer.

Doch ob man den Reifen unter eisigen Bedinungen wirklich fahren kann, ist eine ganz andere Sache.

Viele Leute vergessen oft, dass Allwetter kein richtiger Winterreifen ist. Er hat nicht die  Eigenschaften eines vollwertigen Winterreifens und somit hat man auch nicht die gleiche Traktion im Schnee. Trotzdem kann ein Allwetterreifen im Winter fahren, man sollte sich aber bewusst sein, dass es eben nur Allwetter- und nicht Winterreifen sind.

Ist ein Allwetterreifen etwas für mich?

Die Entscheidung, ob Allwetter- oder Winterreifen, hängt auch oft von den Fahreigenschaften ab. Fährt man viel oder wenig? Bei Vielfahrern und Pendlern - also alle, deren Wagen eine hohe Jahreskilometerlaufleistung haben - fährt man besser den typischen Winterreifen. Bei Wagenbesitzer, die recht wenig und selten weite Wege fahren, lohnt sich der Allwetterreifen.

 


 

 

 

 

Was steht wichtiges auf der Reifenseitenwand?

Wir erklären es einfach und schnell!


Es ist auf jedem Reifen zu finden - und doch weiß nicht jeder was es heißt. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Informationen auf der Reifenseitenwand, damit Sie für Ihren nächsten Besuch bei uns mehr wissen.

 

185 ist die Breite des Reifens in mm ausgedrückt.

65 ist der Prozentteil des Querschnittsverhältnisses zur Reifenbreite.

16 ist der Felgendurchmesser in Zoll.

91 ist der Tragfähigkeitsindex. So kann ein Reifen mit dem Tragfähigkeitsindex von 91 ein Gewicht von 615 kg tragen.

H ist der Höchstgeschwindigkeitsindex. So darf ein Reifen mit der Bezeichnung H eine maximale Höchstgeschwindkeit von 210 km/h haben.

DOT 2115 bedeutet, dass der Reifen in der 21 Woche des Jahres 2015 hergestellt wurde.

M+S bedeutet "Matsch" und "Schnee". Diese Kennzeichnung bedeutet nicht, dass es sich um einen Winterreifen handelt. Auch Allwetterreifen tragen diese Kennzeichnung.

Nur ein Reifen mit dem Schneeflockensymbol weist daraufhin, dass es sich um einen richtigen Winterreifen handelt.

Rotation bedeutet, dass der Reifen eine Laufrichtung hat. Das gibt es oft bei Winterreifen.

Zudem ist an der Seitenwand die Buchstaben TWI zu sehen. Der "Tread Wear Indicator" gibt an, wo die Reifenverschleißanzeige auf der Lauffläche des Reifens zu finden ist. Diese Anzeige ist die gesetzlich vorgesehene Mindestprofiltiefe von 1,6mm. Sollte sich das Profil Ihres Reifen auf dieser Anzeige befinden, ist er abgefahren.

Wichtig zu wissen ist auch, dass es bei Winterreifen einen zusätzlichen Indikator gibt, der angibt, ab wann der Reifen im Winter nicht mehr seine vorgesehen Eigenschaften hat. Bei 4 mm geben die Hersteller ein Zeichen, die Winterreifen zu ersetzen, um die gute Grip-Leistung im Schnee zu behalten. Oft findet man dann zusätzlich zum TWI eine Schneeflocke.

 

Für uns als Reifenfachhandel ist es für Bestellung der Reifen wichtig, dass Sie uns auch den Tragfähigkeits- und Ladeindex mitteilen.


Eine Auswahl unserer Reifenpartner